Kolbenringe auswechseln / prüfen

Einbau, kolben -

Kolbenringe auswechseln / prüfen

Wird der Motor warm, dehnt sich der Kolben stärker aus als der Zylinder. Deshalb kann man Kolben nicht "saugend" einpassen, sondern muß ausreichendes Einbauspiel geben. 

Elastische Kolbenringe übernehmen die Abdichtung!

Beim Wechseln und Prüfen des Kolbenringes geht man wie folgt vor:

  • Kolbenring an der Stoßfuge leicht spreizen und vorsichtig vom Kolben abstreifen. Achtung; Kolbenringe niemals quer vom Kolben abziehen, sie brechen leicht!

Prüfen:

  • Kolbenring - jeder einzeln - von oben ohne den Kolben in den Zylinder einsetzen und mit Hilfe des Kolbens einen Finger breit vom Rand nach unten schieben und so rechtwinklig zu Zylinderbohrung ausrichten.
  • Stoßspiel des Kolbenrings (das Spiel zwischen den Ringenden) mit Fühlerblattlehre messen.
  • Maximalspiel beim Händler erfragen und in die Mess- und Prüfdaten für das eigene Fahrzeug eintragen.
  • Falls das Spiel zu groß ist, Kolbenringe erneuern.
  • Jeden einzelnen Kolbenring an mehreren Stellen in seine Nut drücken und prüfen, ob er mit der Kolbenoberfläche fluchtet. Kolbenringe müssen sich in den Nuten frei drehen lassen.
  • Ist dies nicht der Fall, Ringnuten von Ölkohleablagerungen befreien.

 

Einbau

  • Achtung, neue Kolbenringe immer nur als kompletten Satz einbauen!
  • Dehnungsring, soweit vorhanden über den Kolben streifen und in zweite Ringnut einsetzen.
  • Kolbenring vorsichtig in die Nuten einsetzen ( Achtung, Bruchgefahr!). Falls Markierungen auf den Ringen vorhanden sind, müssen diese oben sein. Ringe an Sicherungsstiften ausrichten.
  • Nun kann der Kolben wieder in den Zylinder eingesetzt werden

1 Kommentar

  • Johnf704

    Good post. I study something more challenging on completely different blogs everyday. It is going to all the time be stimulating to learn content material from different writers and practice somewhat one thing from their store. I gfaeabedkeek

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen